[team-zone]
 

 

Bericht vom 10-km-Rennen in Euskirchen-Kall am 1.5.2005

(von Dirk Hagemann)

Los ging es in Köln am 01.05.2005 bereits um 10:00 Uhr in Richtung Euskirchen. Bis Kall sind es von dort noch mal rund 30 km. Vorab sei gesagt, es handelt sich hier um eine kleinere, eher familiäre Veranstaltung. Gegen 12:00 Uhr holten wir die Startnummern ab und hörten dabei von anderen Teilnehmern direkt die ersten Beschwerden über den Zieleinlauf:

Es sollte ein Torbogen durchfahren werden, daran schloss sich eine Linkskurve an, die die Strecke auf einen Bürgersteig leitete. Von dort sollte das mit Drängelgittern abgesperrte Ziel durchfahren werden. Zu gefährlich bemängelten viele Skater. Deshalb beschloss der Veranstalter nach langem hin und her, dass der Bogen als Ziel gelten sollte und bis zur ursprünglichen Ziellinie nur ausgerollt, jedoch nicht mehr überholt werden dürfe.

Bereits beim Einfahren und am ersten Anstieg der ca. 3,3 km langen Runde stellten wir fest, dass uns das einwöchige Trainingslager auf Mallorca, von dem wir erst um kurz vor Mitternacht zurückgekommen waren, noch ziemlich in den Knochen steckte. Außerdem nicht gerade leistungsfördernd: die Temperaturen von 29 Grad beim Start um 13 Uhr. Aber egal, da mussten wir nun durch.

Das Rennen selbst verlief relativ unspektakulär, auch wenn uns leider immer wieder Fußgänger oder Skater mit Doppelkinderwagen entgegenkamen. Offensichtlich war die Strecke nicht ausreichend abgesperrt und gesichert. Der Zieleinlauf erwies sich als unproblematischer als befürchtet leider hielten sich einige Teilnehmer jedoch nicht an das vor dem Start vom Veranstalter angesagte Überholverbot im Zielbereich. Na ja was soll's

Fazit: Alles in allem war es ein nettes 10 km-Rennen. Mit unseren 10. und 11. Plätzen in der Altersklasse waren wir sehr zufrieden. Bleibt zu hoffen, dass das Rennen auch im kommenden Jahr wieder stattfindet, und ohne vorheriges Trainingslager vermutlich mit einer stärkeren Beteiligung des TC 04 Köln-Poll.